Vom Top-Bankmanager hinab in die Obdachlosigkeit

€11.80

Es ging alles rasend schnell: Vom Top-Bankmanager hinab in die Obdachlosigkeit (Wahre Geschichte)

Buch: Ganz unten stirbst du leise
====

Eine unfassbare, dramatische, wahre Lebensgeschichte in Deutschland.

Kurzer Inhalt:
==========

Als Kind vom eigenen Großvater brutal missbraucht. 2 Morde miterlebt.
Aus erbärmlichen Familienverhältnissen stammend, studiert, gründet eine Familie und schafft es beruflich mit viel Ehrgeiz und Fachwissen zum Top-Bankmanager in die Vorstandsetage einer großen Bank. Dann im Rahmen eines Bankenskandals verliert er unverschuldet seinen Job.
Scheidung, Trennung von Frau und Kindern folgen. Die Trennung von der Familie verkraftet er nicht und verfällt zusehends dem Alkohol. Durch viele erlebte Schicksalsschläge verliert er sogar das “Dach über den Kopf” Er wird obdachlos und lebt auf der Straße. Er lebt von dem, was andere Menschen wegwerfen. Erniedrigungen, Demütigungen muss er über sich ergehen lassen.

Er lernt eine krebskranke Frau kennen und lieben, die jedoch später verstirbt.

Er wird ein tiefgläubiger Mensch, setzt sich für Kinder in Not ein.
Aufgrund dieser sozialen freiwilligen Tätigkeit wird er von dem damaligen Bundespräsident Johannes Rau ausgezeichnet.

Vom Leben enttäuscht, zieht er allein in eine einsame Waldhütte. Lebt dort mit Tieren, im Einklang mit Gott und der Natur.

Über diese unfassbare, ungewöhnliche, dramatische wahre Lebensgeschichte hat der Autor Günter Armenreich das Buch geschrieben mit dem Titel:

Ganz unten stirbst du leise

ISBN-Nr.: 978-3-8301-9866-6
R.G. Fischer Verlag, Frankfurt a. M.
Preis: 11,80 Euro

Auf dem Weg zum Bestseller.

Bereits über 30.000-fache Buchempfehlung in den sozialen Netzwerken.

Ein Fernseh-Drehbuchautor zeigt großes Interesse an der Verfilmung der ungewöhnlichen, dramatischen Lebensgeschichte.

Bei YOU TUBE ist kostenlos ein Kurzfilm über diese Geschichte zu sehen (2,25 Min.) unter: -ganz unten stirbst du leise

Hier anschauen

Eintrag-ID: 355d0207f8c5149

September 24, 2022 4:32 pm

691 Tage, 16 Stunden

Comments